Handpuppentheater - Alle unter einem DACH

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Handpuppentheater

Projekte

PROJEKT: Musikalisches Handpuppen-Märchentheater
Kooperationspartner: Gutenbergschule (Goethestr 34, 76135 Karlsruhe), Weinbrennerschule (Kriegstr. 141, 76135 Karlsruhe) und Hans-Thoma-Schule (Markgrafenstr. 42 , 76133 Karlsruhe)
Die Kinder und Jugendlichen sollen zusammen mit unseren Künstlehrerinnen und Betreuerinnen das Märchen aussuchen, die Rollen verteilen und die Puppen selbst basteln, um das Märchen zu spielen. Intensive Proben und der Kontakt mit den anderen stärkt das Sozialverhalten, Talente kommen so zum Vorschein, die soziale und schulische Integration wird dadurch gefördert.
Handpuppentheater in Weinbrenner- und Gutenbergschule. 12, 20 Juli 2016, 13.12.2016, 25.01.2017, 19.07.2017, 21.07.2017 (Info folgt).

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
11.02.2015 -"Faschingskabarett" - Handpuppentheater in der Hans-Thoma Schule - Leiterin Natalia Heck
* * * * * * * * * * * * * * * * * *
* * * * * * * * * * * * * * * * * *
"Das Schlossgespenst" - Auftritt in der Weinbrennerschule am 05.02.2015 - Leiterin Anna Kastalion
* * * * * * * * * * * * * * * * * * *
* * * * * * * * * * * * * * * * * * *

*   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *  
Mit dem Theaterstück "Das kleine Ich bin Ich" (Leiterin Natalia Heck) - 1.Auftritt  in der Weinbrennerschule am 01.07.2014 und 2.- und 3. Auftritte vor den Kindern der AWO-KITA am Weinbrennerplatz am 14.Juli 2014.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Auftritte
"Kasper muß zur Schule"
am 10.07.2014 im IBZ,
 am 21.07.2014 in der Gutenbergschule
(Foto rechts und unten)
und am 29.07.2014  in der KITA Markuszwerge.
Leiterin - Anna Kastalion.

Auftritt am 10.07.2014 im IBZ
Auftritt in der KITA Markuszwerge am 29. Juli 2014
"Reise durch das Märchenland" in der Gutenbergschule am 20.03, 17.03 und 26.02.2014 (Leiterin Anna Kastalion)

Auftritte "Rate mal das Märchen": "Rumpelstilzchen", "Froschkönig" und "Rapunzel"
am 18.03.14 im IBZ, 11.02. und 25.02.2014 und 6.03.2014 in der Weinbrennerschule .
Fotos unten.

Musikalisches Handpuppentheater in der Weinbrennerschule am 11.02.2014 (Leiterin Natalia Heck) - Fotos rechts und unten
Theaterbesuch am 1.12.2013

Im Rahmen des Projekts „Musikalisches Handpuppen-Märchentheater" besuchten die Teilnehmer der  Handpuppentheater AGs der beiden Kooperationsschulen – der Weinbrennerschule und der Gutenbergschule – zusammen mit ihren Eltern sowie den Leiterinnen (Elena Eichner, Anna Kastalion und Natalia Heck) das Badische Staatstheater. Am späten  Sonntagsmorgen am ersten Dezember 2013 schauten sie sich das Theaterstück „Weihnachtsgans Auguste" an.
Jeder Theaterbesuch bringt nicht nur positive Emotionen, sondern bereichert mit neuen Ideen und vielen Eindrücken. Diese lustige Weihnachtsgeschichte nach dem Kinderbuch von Friedrich Wolf wurde nämlich letztes  Jahr von den Schauspielern der Gutenbergschule bearbeitet und präsentiert. Bestimmt haben sowohl die Kinder als auch ihre Lehrerinnen etwas Neues aus dem Theaterleben für ihre künftigen Theaterstücke mitgenommen.
Für Januar 2014 ist schon ein weiterer Theaterbesuch geplant. Er wird aber in Form einer Theaterführung hinter die Kulissen des Badischen Staatstheaters sein.

* * * * * * * * * * * * * * * *

Handpuppentheaterstück "Vorsicht, Krokodil entlaufen" am 5.07.2013 in der Gutenbergschule
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
Am 22.03.2013
im Jugendhaus

"O
S
T
E
R
H
A
S
E"

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Am Freitag, den 08. Februar 2013, herrschte in der Gutenbergschule eine lustige Atmosphäre, weil alle Schüler  zum Fasching verkleidet kommen durften. Aber besonders spannend war es in der Aula der Gutenbergschule… Die Handpuppentheater AG lud alle Grundschüler, Grundschullehrer und Lehrerinnen zusammen mit dem Rektor Herrn Vogel zu ihrem neuen Theaterstück  „Faschingsmix" ein. Als Ehrengäste kamen auch 25 Gastschüler aus Frankreich. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen der Handpuppentheater AG bereiteten für ihre Handpuppen, die sie für das letzte Stück „Die Weihnachtsgans Auguste"  gebastelt hatten, ganz tolle und bunte Faschingskostüme: eine Zauberin, einen Clown, einen Schwarzen Engel, einen Elefanten, einen Mexikaner und andere. Es wurden Witze aus dem Schulleben und dem normalen Alltag erzählt sowie bekannte Karnevalslieder  „Trat ich heute vor die Türe", „Meine Oma fährt im Hühnerstahl Motorrad" und andere gesungen. Es machte Spaß auf der schönen Faschingswelle mit Kameraden und Lehrern zusammen zu lachen, zu singen und gemeinsam in bester Stimmung  in die Faschingsferien zu gehen. An demselben Nachmittag präsentierten die jungen Schauspieler ihre Faschingsshow ihren Eltern, Großeltern und Geschwistern. Zum Schluss kamen leckere Berliner und Süßigkeiten gut bei den Schülern und Schülerinnen  als verdientes Lob an.

 

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Nach einem erfolgreichen Auftritt der Handpuppentheater AG der Gutenbergschule vor eigenen Schulkameraden kamen die  jungen Schauspieler zur wiederholten Aufführung ins IBZ.
Am Donnerstag, den 24. Januar 2013 erzählten sie den jungen Pinocchio-Schülern die lustige Geschichte „Die Weihnachtsgans Auguste" nach dem Märchen von Friedrich Wolf. Justus Wirth  eröffnete das Theaterstück mit seinem wunderbaren Cellospiel. Im großen Saal des Internationalen Begegnungszentrums war es an diesem Nachmittag spannend sowohl für die Pinocchio-Schüler, als auch für die Eltern, Großeltern und Geschwister  der Handpuppenspieler. Zum Schluss sangen alle zusammen das Lied „O, Tannenbaum".

Auf dem Foto von links: Natalia Heck, Justus Wirth, Emma Schuster, Aenne Hartmann, Selina Illinger, Marie Toussaint, Michel Adriana Camila Saenz, Elena Eichner



Nach dem guten Spiel gab es gutes Essen: Das Projekt „Kindertisch" hat für das leibliche Wohl gesorgt.


Die Kinder von der Pinocchio-Schule warten jetzt schon mit Ungeduld auf den nächsten Besuch der begabten Schauspieler - der Handpuppentheater AG der Gutenbergschule.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

„Musikalisches Handpuppen-Märchentheater":  Neues über den Projektverlauf


Das im Oktober 2010 gestartete Projekt „Musikalisches Handpuppen-Märchentheater", das auf Initiative der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland e .V. zuerst in der Gutenbergschule eingeführt wurde und ein Jahr später in der Weinbrennerschule  übernommen wurde, hatte auch in diesem Schuljahr 2012-2013 einen guten Verlauf.
Als Hauptziel des Projekts „Musikalisches Handpuppentheater" gilt die soziale, gesellschaftliche und interkulturelle Partizipation der Kinder und Jugendlichen im Rahmen der schulischen Ausbildung.
Es bildeten sich wieder zwei Gruppen junger Menschen, die vom Grad ihrer schulischen Bildung, ihrem sozialen Umfeld, ihrer ethnischen Herkunft und dem Geschlecht unterschiedlich sind.Das was sie zusammenführte ist der Wunsch etwas Neues zu lernen,  sich selbst etwas mehr zuzutrauen und gemeinsam mit den anderen ein Theaterstück zu spielen.


Die Handpuppentheater AG der Gutenbergschule unter der Leitung von Elena Eichner und Natalie Heck präsentierte eine lustige Weihnachtsgeschichte nach dem deutschen Märchen von Friedrich Wolf „Die Weihnachtsgans  Auguste". Die erste Aufführung der jungen Schauspieler fand am 14.12.2012 im Eltern- und Freundeskreis in der Gutenbergschule statt. Zu ihrem zweiten Auftritt am 18.12.2012 wurden die Drittklässler und die  Patenkinder eingeladen.

Eine sehr wichtige Rolle spielte bei der Gestaltung des Theaterstücks die musikalische Umrahmung des Märchens. Von den Kindern, die Musikinstrumente spielen, eröffnete  Justus Wirth die Theatervorstellung  mit seinem wundervollen Cellospiel. Zum Schluss wurde im freundlichen Schauspielchor das Lied „O Tannenbaum" gesungen.

Am 14.12.2012 fand im Jugendhaus Karlsruhe in der Scheffelstraße 54 die erste Vorstellung des Handpuppentheaters  der Weinbrennerschule unter der Leitung von Anna Kastalion „Kasper ist krank. Bettruhende Weihnachten?" statt.

Es ist erfreulich, dass sowohl von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern als auch von den Eltern und Lehrern  der Gutenbergschule und der Weinbrennerschule in Bezug auf das Projekt „Musikalisches Handpuppen-Märchentheater", das in Form einer schulischen Arbeitsgruppe realisiert wird, nur positive Meinungen ankommen. Die Begeisterung der Kinder und ihre  Bereitschaft weiter zusammen zu arbeiten überzeugt darin, dass dieses Projekt sehr sinnvoll ist und auf seine Weiterentwicklung angewiesen ist. Die Landsmannschaft der Deutschen aus Russland e.V. ist bereit ihrerseits dieses Projekt zu unterstützen  und weiter zu führen.


<< Aus unserer Geschichte >>

Am letzten Schultag vor den Osterferien, den 30. März 2012, zeigten die Kinder der Handpuppentheater AG in der Gutenbergschule ihre neuste Vorstellung „Bobbi das kleine Krokodil“. Als erste Zuschauer kamen zur Premiere ihre Eltern, Großeltern und Geschwisterkinder. Die begabten jungen Schauspieler gaben ihr Bestes und bekamen den wohl verdienten Applaus. Nun steht noch ein Auftritt vor den Schulkameraden und den Patenkindern vor.





"Bobbi das kleine Krokodil" -

Erfolgreiche Puppentheateraufführung am 30.03.2012 unter der Leitung E. Eichner in der Gutenbergschule.


Foto links.





"Kasper geht in die Schule" -

Erfolgreiche Puppentheateraufführung am 01.03.2012 unter der Leitung A.Kastalion in der Weinbrennerschule.


Foto rechts.





7. Dezember 2011

Nikolaus
in der Weinbrennerschule
(Projekt "Handpuppentheater").

"Das alte neue Rotkäppchen". Foto unten.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü